Baumbegegnungen – Der Weißdorn

Wie findet man den Weißdorn?

Der Weißdorn ist in Deutschland weit verbreitet und häufig zu finden. Besonders häufig wird er als Heckenpflanze genutzt. Schaut also mal die Hecken an, wenn ihr den Weißdorn sucht. Die Blätter sind gezackt und erinnern an Blattpetersilie. Die Blüten sind weiß, wunderschön anzusehen und kommen in kleinen Büscheln am Baum vor. Die essbaren Früchte sind leuchtend rot.

Begegnungen mit dem Weißdorn

Als ich mich bei einer Heilpflanzenschule im Internet angemeldet hatte, gab es im März die Aufgabe Weißdornblüten für einen Tee zu suchen und zu trocknen. Ich ging also los um die besagten Blüten zu finden und fand einen weiß blühenden dornigen Baum im Park. Dieser entpuppte sich jedoch nach eingehender Betrachtung als Schwarzdorn (Schlehe). Sehr frustriert suchte ich weiter nach weißen Blüten und fand noch viele weitere Bäume, die nicht der Weißdorn waren.

Ein wenig später fand ich dann heraus, dass der Weißdorn noch gar nicht blühte und konnte direkt um die Ecke an der Straße eine Weißdornhecke entdecken, die noch nicht blühte. Ich betrachtete die auffälligen Blätter und nun sehe ich inzwischen an fast jeder Ecke den Weißdorn entweder als Baum oder Heckenpflanze. Ich liebe die weißen Blüten und die gezackten Blätter und gerade weil ich so lange nach ihm gesucht habe, begegne ich dem Weißdorn mit viel Respekt.

Wissenswertes rund um den Weißdorn

  • Aus den jungen Blättern kann man gerade im Frühling einen Salat zaubern.
  • Aus den Früchten lässt sich Marmelade, Wein und Sirup herstellen.
  • Der Weißdorn gilt seit dem viktorianischen Zeitalter als Symbol der Hoffnung.
  • Für Engländer und Iren bringt es großes Unglück einen Weißdorn zu schneiden, dies darf nur in der Zeit der Blüte geschehen.
  • Es gibt in Frankreich das Gerücht, dass der Weißdorn an Karfreitag Schreie und Stöhnen ausstößt. (Es herrscht die Vermutung, dass die Dornenkrone von Jesus aus Weißdorn gefertigt war)
  • Der Weißdorn markiert in der gälischen Welt den Eingang in die Unterwelt und er steht stark mit Feen in Verbindung.
  • Die Serben glauben, dass nur ein Pfahl aus Weißdornholz einen Vampir töten kann.
  • Einzeln stehende Bäume des Weißdorns sollen nach Glauben auf den britischen Inseln durch Donner und Blitz entstanden sein und deswegen vor Blitzeinschlag schützen.

Quelle: https://en.wikipedia.org/wiki/Crataegus (21.05.2021 – 11.00h)

Beitrag von Wyldhuntress
Print Friendly, PDF & Email
Leave a Reply

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.