Honig-Sesam-Huhn

Dieses Hühnchen zergeht fast auf der Zunge. Es ist mit relativ wenig Aufwand verbunden und passt sowohl zu Reis* als auch zu Nudeln und Kartoffeln. Es ist herrlich süß und herzhaft zugleich.

Ich habe es zum ersten Mal probiert, als wir einen ganzen Tag mit den Kindern im Sealife und Legoland unterwegs waren. Es war schon etwas später, aber wir alle hatten Hunger. Gegessen haben wir es auf Salat, dadurch lag es so spät auch nicht schwer im Magen. Ersetzen kannst du das Hühnchen sicher auch durch Schweinefleisch oder vielleicht sogar Fisch. Das will ich demnächst auch noch mal ausprobieren.

Auch die Kinder waren begeistert, was für uns immer ganz besonders wichtig ist. Und Tristan (3) konnte beim Marinieren und dem Wenden der Hühnchenstücke in Mehl auch schon helfen. Falls du das Rezept ausprobierst, würde ich mich über einen Kommentar freuen.

 

Zutaten:

  • 4 Hühnchenbrustfilets
  • 2 EL Sojasauce*
  • 1 EL Tahini
  • 2 EL Weißwein
  • 2 TL Zucker
  • 6 EL Sesam
  • 3 EL Stärke
  • 6 EL Mehl
  • 1 TL Salz
  • 2 EL Honig
  • 2 EL Austernsauce
  • 2 EL Sweet Chili Sauce
  • 4 EL Ketchup
  • 4 EL Sojasauce

 

Die Filets in mundgerechte Stücke schneiden. 2 EL Sojasauce mit Tahini, Weißwein und Zucker vermischen und das Fleisch darin mindestens 1 Stunde lang marinieren.

Die Sesamkörner in einer Pfanne fettfrei anrösten und beiseite stellen. Die Pfanne kannst du gleich wieder verwenden.

Das Fleisch aus der Marinade nehmen und etwas abtropfen lassen. Stärke, Mehl und Salz vermengen und die Fleischstücke darin wenden. In der heißen Pfanne anbraten. Das schmeckt besonders gut, wenn du zum Braten Sesamöl verwendest, es geht aber auch mit jedem anderen Öl, das zum Braten geeignet ist.

In einem kleinen Topf die restlichen Zutaten vermischen und kurz erwärmen, damit sie sich leichter zu einer Sauce verrühren lassen. Die Sauce über das fertig gebratene Fleisch gießen und kurz vermengen. Auf Tellern anrichten und mit dem gerösteten Sesam bestreut servieren.

 

*Affiliate-Link

 

Melissa
Melissa
Print Friendly, PDF & Email
Leave a Reply

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.