Von den Baumwesen

 

Dort, wo knorrige Gestalten am Wegesrand warten,

Wo Astlöcher gespenstisch ins Leere starren

Und ein Stamm mit wachen Augen dich taxiert

 

Dort wohnen die Baumgeister

 

Wo es im Gehölz verdächtig raschelt

Das Totholz trocken knackt

Und der Wind heulend durch Baumkronen braust

 

 

 

 

 

Dort, wo du dich beobachtet fühlst,

Ist ein Baumgeist ganz nah

 

Uralt und weise

Verschmitzt und schalkhaft

Verspielt und freundlich

Bedrohlich und kühl

 

Von mannigfaltigem Charakter sind sie –

Baumgeister, Baumwesen

 

 

 

Wenn die Äste seufzend knarzen

Und die Blätter kichernd zittern

Wenn der Wind in morschen Stämmen jauchzt

 

Dann bist du nicht allein!

 

 

 

 

 

Anmara
© Copyright by Anmara, Mai 2018
Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.