Jahreskreisfeste mit Kindern: Litha

In einer Woche ist Litha.

Ich bin eine Hexe und versuche meine Kinder in meine Lebensweise und meine Religion mit einzubeziehen. Ich lese ihnen aus der Edda vor, erzähle Geschichten über Bäume und lasse sie sehen, welche Veränderung die Natur im Laufe eines Jahres mitmacht. Diese Veränderungen feiern wir auf ganz unterschiedliche Weise. Für diese Artikel habe ich mich mit anderen Hexenmamas ausgetauscht. Wir haben gemeinsam Ideen gesammelt und diese umgesetzt. So war es auch für uns etwas Neues und wir wollen dich daran teilhaben lassen.

Aus Lavendel gebundenes Pentagramm

Litha ist die Sommersonnenwende, die immer zwischen dem 20. und dem 22. Juni stattfindet. Man feiert die Kraft der Sonne. Es ist ein wundervolles Sommerfest und ganz toll für Kinder. Draußen ist es meistens warm und dort feiert man auch am besten, z. B. mit Lagerfeuer und Stockbrot, dazu Kräuterbutter oder Dips mit Frühlingszwiebeln. Selbst gesammelte Kräuter können auch schon von Kindern gebündelt werden und ums Feuer tanzen können auch die ganz Kleinen schon super.

Der Lithabesen lässt sich mit frisch gesammelten Blumen und Kräutern leicht selbst binden. Auch Gräser finden darin einen schönen Platz. Alles wird mit bunten Bändern oder Sisal oder mit einem stabilen Halm um einen Ast gebunden. Danach können Kinder auf dem Besen durch den Garten „fliegen“. Ein tolles Lied dazu findest du unten bei den Links.

Ich habe mit meinen Kindern zu Litha noch kleine Wunschboote gebaut. Kleine Äste wurden mit Sisal zu einem Floß gebaut. In dieses haben wir Blätter gesteckt, auf die wir Wünsche notiert haben. Das kleine Boot haben wir dann auf einem kleinen Bach ausgesetzt.

Melissa
Melissa
Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.