Adventskalendertürchen 19: Weihnachtsbaumschmuck und seine Bedeutung

  • Äpfel: Fruchtbarkeitssymbol; für Christen Erinnerung an das Paradies. Beim Blick auf den Apfel werden wir an den Sommer erinnert und an das Leben, das Wachstum und natürlich auch an die Fruchtbarkeit in dieser kalten Jahreszeit, in der das Leben schwierig ist. Das Rot des Apfels steht auch symbolisch für das Blut, welches ebenfalls das Leben widerspiegelt und für Christen natürlich das vergossene Blut von Jesus Christus.
  • Kugeln: Es ist sehr interessant, dass sich die Kugeln aus dem Symbol des Apfels entwickelten. Vor den Glaskugeln wurden Äpfel und Kartoffeln mit Gold und Silberpapier umwickelt. Die Kugel ist ein Symbol der Verbundenheit von Himmel und Erde.
  • Engel: Sie gelten als Kontakt zwischen dem Göttlichen und den Menschen und für die Christen verkünden sie die Geburt Jesu.
  • Fische: Symbol für Wasser und ebenfalls für Fruchtbarkeit und Leben und bei den Christen ein Symbol für Jesus Christus.
  • Geschenke: Erinnern an die Gaben der heiligen drei Könige bzw. der Weisen aus dem Morgenland – Gold, Weihrauch und Myrrhe. Sie sind ein Symbol für die Nächstenliebe und ein Zeichen der Hingabe.
  • Glocken: Ihr heller Klang klingt wie Jubelrufe. Sie verkünden frohe Botschaften, warnen uns vor Gefahren und sind eine Erinnerung aufzupassen und wachsam zu sein.
  • Herzen: Symbol für die Liebe, Lust, Freude und Lebenskraft.
  • Nüsse: Sie zeigen uns, dass Gottes Ratschlüsse unergründlich sind, so wie auch die Nüsse verschlossen sind und man kann sie nicht so leicht knacken. Mit ihrer goldenen Schicht leuchten sie am Weihnachtsbaum und wirkend dadurch lebendig und schillernd. Durch sie werden unsere Gedanken hin zur Natur getragen, und erinnern uns an den Herbst und die Erntezeit.
  • Sterne: Symbol der Hoffnung, Strohsterne erinnern die Christen daran, dass Jesus in einer Krippe geboren wurde. Bei dieser Symbolik muss ich persönlich an den Kornkönig denken.
  • Trompeten: Sie werden zur Verkündigung von Neuigkeiten oder zur Ankündigung verwendet. Sie gehen auf die Engelsposaunen zurück.
  • Tannenzweige: Sie erinnern uns daran, dass alles wiedergeboren wird. Durch ihre grüne Farbe geben sie uns die Hoffnung, dass alles wieder grün wird. Für Christen sind sie ein Symbol der Auferstehung.
  • Tannenzapfen: Sie sind ebenfalls ein Symbol der Fruchtbarkeit. Außerdem sind sie ein Zeichen der Jungfräulichkeit und für die Jungfrau Maria.
  • Vögel: In alten Zeiten waren sie ein Symbol für die Träger der Seele. Im Christentum sind sie ein Zeichen des Friedens und der Liebe.

Quelle: Hausbuch zur Weihnachtszeit – Sonderausgabe (arsEdition)

Ana-Belisama

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.